Sie sind hier: Startseite » Wettbewerbe » Europameisterschaften

EM 2019 in Nantes

In 2019 finden die 38. Tischtennis-Europameisterschaften vom 03.-08.09.2019 in Nantes (Frankreich) statt.

Ausgetragen werden nur die Mannschafts-Wettbewerbe. Die EM-Endrunde wird erstmals nur mit jeweils 24 teilnehmenden Nationen ausgespielt.

Offizielle Homepage der EM (mit Ticketverkauf): http:/euro2019tt.com

Qualifikation

Die EM-Qualifikation begann in 2018. Die Titelverteidiger (Herren: Deutschland, Damen: Rumänien) sind direkt für die Titelkämpfe gesetzt. Zusätzlich geht je ein fester Startplatz an die Gastgebernation bei Damen und Herren. In sechs Gruppen der TOP-Gruppe à drei Nationen gab es im System „Jeder gegen jeden“ jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel. Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizierten sich direkt für die EM, die Gruppendritten müssen nun noch im Mai 2019 Relegationsspiele bestreiten.

Stufe 1 (Plätze 1 und 2 qualifizieren sich für die EM, Platz 3 spielt Stufe 2)

Gruppe 1:
1. Österreich
2. Portugal
3. Ungarn

Gruppe 2:
1. Slowenien
2. Belgien
3. Rumänien

Gruppe 3:
1. Schweden
2. Spanien
3. Dänemark

Gruppe 4:
1. Polen
2. Kroatien
3. Türkei

Gruppe 5:
1. Weißrussland
2. Slowakei
3. Ukraine

Gruppe 6:
1. Griechenland
2. Russland
3. Luxemburg

Stufe 2 (Plätze 1 und 2 qualifizieren sich für die EM)

Gruppe 1:
Rumänien
Serbien
Litauen

Gruppe 2:
Dänemark
Niederlande
Schweiz

Gruppe 3:
Ukraine
Italien
England
Estland

Gruppe 4:
Ungarn
Tschechien
Israel
Irland

Gruppe 5:
Türkei
Luxemburg
Finnland
Bulgarien

Stufe 1 (Plätze 1 und 2 qualifizieren sich für die EM, Platz 3 spielt Stufe 2)

Gruppe 1:
1. Deutschland
2. Luxemburg
3. Aserbaidschan

27.02.2018 Deutschland - Aserbaidschan 3:0
27.03.2018 Luxemburg - Deutschland 1:3
22.05.2018 Aserbaidschan - Luxemburg 0:3
02.10.2018 Aserbaidschan - Deutschland 0:3
20.11.2018 Deutschland - Luxemburg 3:0
04.12.2018 Luxemburg - Aserbaidschan 3:0

Gruppe 2:
1. Niederlande
2. Kroatien
3. Italien

Gruppe 3:
1. Schweden

2. Weißrussland
3. Russland

Gruppe 4:
1. Ungarn
2. Tschechien
3. Spanien

Gruppe 5:
1. Portugal

2. Österreich
3. Schweiz

Gruppe 6:
1. Ukraine
2. Polen
3. Slowenien

Stufe 2 (Plätze 1 und 2 qualifizieren sich für die EM)

Gruppe 1:
Russland
Türkei
Litauen

Gruppe 2:
Spanien
England
Belgien

Gruppe 3:
Italien
Serbien
Estland

Gruppe 4:
Schweiz
Slowakei
Griechenland

Gruppe 5:
Slowenien
Aserbaidschan
Bulgarien
Israel